phsk

Der Tag des Gemüses 1 apr 2011

René hat mich eben auf diesen Artikel bei Zeit Online aufmerksam gemacht: Rohe Fleischeslust, über den Veggie-Tag in der Leipziger Mensa.

Mal davon abgesehen, dass es an diesem Tag leider nicht geschmeckt hat, finde ich das Projekt eine sehr gute Idee. Es geht nicht um Entmündigung, sondern darum, zu zeigen, dass man leckere und nahrhafte Gerichte auch ohne Fleisch zustandebekommen kann.

Heute blicken wir teils verächtlich auf die Leute von früher: damals hat man Menschen gefoltert und Frauen unterdrückt. Die Indianer ausgerottet oder sich nicht gewaschen. Ich bin mir fast sicher, dass die Menschen in einhundert, zweihundert Jahren ihre Ethik gegenüber anderen Säugetieren soweit ausgebaut haben werden, dass Fleischessen verpönt sein wird. Von grausamer Massentierhaltung ganz zu schweigen.

Ich bin selbst kein Vegetarier, aber ich bewundere jeden, der das durchzieht. Wir sind für unsere körperliche Gesundheit nicht mehr auf Fleisch angewiesen. Es ist reiner Luxus.

 
tagged blog, uni and leipzig