phsk
*

Nokia, wach auf! 6 jul 2011

Nokia hat ein Outdoortelefon. Ein einziges. Das 3720 hat kein GPS, keine Taschenlampe, keinen Kompass, kein Thermometer und ist gerade mal geschützt vor Spritzwasser. Man kann aber telefonieren, falls man da draußen Empfang hat.

Es hat eine 2.5 mm Audiobuchse. Die 3.5 mm Klinkenstecker aller Standardkopfhörer passen da nicht rein. Und wer nimmt nicht gern Adapter mit?

Seit etwa zwei Jahren überschwemmt Nokia seine Produktpalette mit Touch-Smartphones, die sich kaum voneinander unterscheiden, und auch ihre preiswerten S40-Telefone gleichen sich in den Funktionen allzu sehr (kommen aber teilweise mit Taschenlampe).

Meiner Meinung nach verschwenden sie viel zu viel Talent und Ressourcen damit, iOS und Android hinterherzuhecheln. Symbian S60 ist eine sehr ausgereifte Plattform, die es wert ist, in professionelle Geräte mit umfangreichen Features gebracht zu werden. Nur eben nicht mit Touch.

Nokia setzt alles auf eine Karte: Windows Phone 7. Realistischer wäre es aber, weiterhin auch den Kernsektor auszubauen: zuverlässige Telefone und Navigationslösungen. Neben den eigenen Navteq-Karten könnten die Telefone auch die wesentlich detaillierteren OpenStreetMap-Karten von sich aus unterstützen und Off-Road-Navigation anbieten.

Klar wird Nokia nie wieder so viele Geräte verkaufen wie in den Zeiten vor dem iPhone, doch wenn es sich nur an Smartphones klammert, wird Elops brennende Plattform wohl untergehen.


Dein OS hat Fehler 3 jul 2011

Wenn in Windows etwas nicht funktioniert, dann ist Microsoft schuld. Wenn in OS X etwas nicht geht, dann ist Apple schuld. Wenn dich an Linux etwas stört, dann ist das deine Schuld.

Solange, bis du das Handbuch gelesen und Recherchen angestellt hast, bis du einen Bugreport geschrieben, dich in Mailinglisten und Foren mit Vorschlägen beteiligt oder es selbst hingebogen und deinen Code veröffentlicht hast.


Verteidigung des ThinkLights 31 may 2011

Jedes traditionelle ThinkPad hat eine weiße LED oben im Bildschirmrahmen, die man bei Bedarf einschalten kann, um die Tastatur zu sehen. Im Zeitalter der selbstleuchtenden Tasten mehren sich die Kritiker, die das ThinkLight als billige Alternative zu »richtigen« LED-Tastaturen hinstellen. Dabei ist es eines der genialsten Details an ThinkPads: es beleuchtet die Tastatur gleichmäßig, man sieht die eigenen Finger und das Wichtigste: man kann Dokumente lesen, die neben dem Rechner liegen. Das Ding ist saupraktisch.

Sollte Lenovo das ThinkLight irgendwann ausmustern und LED-Tastaturen verwenden, dann wissen wir, dass sich dort niemand mehr einen eigenen Kopf macht. Viel Eleganz würde es auch nicht bringen ;)


Temperaturmessung 4 may 2011


GNOME 3: Mehr Klickibunti! 9 apr 2011


Der Tag des Gemüses 1 apr 2011


Einstürzende Elfenbeintürme 17 feb 2011


about 15 jan 2011


Would you like fries with your breakfast? 26 nov 2010


Bäcker 25 nov 2010


Der Mensch neuen Typus’ 14 oct 2010


Sag es mit Statistik! 20 aug 2010


Pinguin, ick hör dir trapsen! 14 aug 2010


Compiling XEphem on a 64-bit Linux (Fedora 13) 29 jul 2010


TeX Gyre Heros: Alternative zur Helvetica 25 jul 2010


Gamma Ray Bursts 10 jun 2010


Tag der Arbeit 1 may 2010


Wie funktioniert ein Phasenkontrastmikroskop? 3 apr 2010


Sync für alle! 10 mar 2010


How To: Lineare Regression, Polynomregression 8 feb 2010


Solare Neutrinos: Herkunft und Nachweis 17 dec 2009


Oma & Opa Voigt 16 nov 2009


Bye Bye Hendrik Dorgathen 7 nov 2009


»Die Unmenschlichkeit, die einem anderen angetan wird, zerstört die Menschlichkeit in mir.« 22 oct 2009


Nazis vs. Antifa 17 oct 2009


PDF in PNG mit Alphatransparenz umwandeln 15 sep 2009


LaTeX: Farbspiele 15 sep 2009


Mensch, ist die weiß! 14 sep 2009


Welcher Wähler ist der bessere? 11 aug 2009


Deutsche Ungeduld 1 aug 2009


Impressum 27 jul 2009


12" PowerBook: Stop Motion 12 feb 2007


Der Innere Schweinehund 25 jun 2006


Marvin 19 dec 2004